Heute habe ich ein Baguette Rezept für dich, so wie du es von mir schon kennst, was du vorallem brauchst ist Zeit und gute Zutaten und dann kann nichts mehr schief gehen.

Zutaten für drei Baguette a ca. 400 g

 

 Vorteig mit Grieß (Poolish) – über Nacht stehen lassen

Hauptteig

 

  • deinen Vorteig
  • 500 g Weizenmehl 550
  • 100 ml Wasser
  • 15 g Sauerteig
  • 15 g Hefe (selbstvermehrte)
Du kannst dem Grundteig je nach Gusto Chilli, Oliven, getrocknete Tomaten, Walnüsse…. zusetzen

 

1.Tag

Für den Vorteig die selbst vermehrte Hefe, den Grieß und das Wasser verrühren und abgedeckt bei Zimmertemperatur ca. 24 Std. stehen lassen.

2. Tag

Nun den Vorteig mit dem Mehl, Wasser, Sauerteig und 10 g Hefe (selbstvermehrte) ca. 10 Minuten langsam kneten. Dann das Salz dazu geben und nochmals 2 Minuten auf höchster Stufe kneten. Den Teig für 1 Stunde ruhen lassen.

Nun den Teig in drei Portionen teilen, jede Portion vorsichtig auseinanderziehen, die gewünschte Füllung darauf verteilen. Dann zusammen rollen und ineinander verdrehen, wie ein Handtuch, dass ausgewringt werden soll.

Teiglimge in Grieß Rollen, in eine Gärbox in Bäckerleinen einschlafen und nochmals ruhen lassen, bis die Größe sich verdoppelt hat. Je nach Witterung und Temperatur dauert es zwischen 45 Minuten und drei Stunden.

Dann in den auf 230 C vorgeheizten Backofen (event. mit Pizzastein) einschießen, nach ca. 5 Minuten auf 210 C zurückschalten. 20-25 Minuten backen, bis den von dir gewünschten Bräunungsgrad erreicht haben.

Guten Appetit 🙂