meta name="p:domain_verify" content="dae0e643c6144ca78c9043fcc9adee8a"/> Deprecated: Function create_function() is deprecated in /customers/7/b/5/pidufos-welt.de/httpd.www/wp-content/plugins/wordpress-23-related-posts-plugin/init.php on line 440

Apfellikör – die reiche Ernte 2018 wird verarbeitet

Apfellikör - aus Miniäpfeln wird ein Weihnachtsgeschenk
Deprecated: Function create_function() is deprecated in /customers/7/b/5/pidufos-welt.de/httpd.www/wp-content/plugins/wordpress-23-related-posts-plugin/init.php on line 215 Deprecated: Function create_function() is deprecated in /customers/7/b/5/pidufos-welt.de/httpd.www/wp-content/plugins/wordpress-23-related-posts-plugin/recommendations.php on line 264

Vor 25 Jahren, zur Geburt unserer Tochter, bekamen wir ein kleines Apfelbäumchen geschenkt, welches im Topf oder Container für den Balkon/Terrasse geeignet ist. Als wir 2001 in unser Haus gezogen sind, durfte dieser Baum aus seiner Mörtelwanne ausziehen und in unseren Garten einziehen, an Größe hat er nicht viel zugelegt, erst ist nicht mal 1,80 hoch, aber in diesem Jahr hat er uns eine reiche Ernte an zuckersüßen Äpfeln geschenkt. Und ein Projekt aus dieser Ernte ist mein Rezept für den Apfellikör. Angesetzt mit Korn wartet er jetzt auf Vollendung, um dann an liebe Freunde zur Verkostung verteilt zu werden.

Diese Jahre hat unser kleines Bäumchen die Rekordernte von 20 kg wunderschönen rotbackigen Äpfeln hervorgebracht, frisch gepflückt vom Baum sind sie ein wahrer Genuss, aber diese Menge können wir unmöglich nur frisch essen, deswegen habe ich bereits Apfelmus eingekocht, Apfelringe gemacht und als Premiere Apfellikör. Ich habe ihn komplett “Natur” angesetzt, ohne irgendwelche Zusätze, aber ich kann ihn mir auch super als “Weihnachtslikör” mit Zimt, Sternanis und Vanille vorstellen, vielleicht das nächste Mal.

Um den Apfellikör anzusetzen brauchst du nur ein großes Einmachglas, ich habe ein Glas von meiner Großmutter genommen mit 2,5 l Inhalt. Zum Abfüllen des fertigen Likörs benötigst du kleine Bügelflaschen, ich habe mir für 0,1 l entschieden, damit ich vielen meiner Freunden eine Freude machen kann.

Das Glas nach dem Ansatz am besten im dunklen Raum oder Keller reifen lassen.

Das Glas nach dem Ansatz am besten im dunklen Raum oder Keller reifen lassen.

Zutaten für Heikes Apfellikör

  • 1,2 kg Äpfel (am besten unbehandelt vom Biobauern oder aus eigenem Anbau)
  • 1,5 l Korn
  • 4-8 El Zucker, je nach Süßschnuten Vorliebe
Im 2,5 l Weckglas darf der Likör reifen, bis zu 6 Wochen, damit er schön vollmundig schmeckt.

Im 2,5 l Weckglas darf der Likör reifen, bis zu 6 Wochen, damit er schön vollmundig schmeckt.

Zubereitung

  • Die Äpfel heiß abwaschen, in Viertel schneiden und in das Vorratsglas geben
  • Den Zucker auf die Äpfel geben
  • mit Korn aufgießen, bis alles bedeckt ist
Die Flaschen gibt es in verschiedenen Größen im Fachhandel, von 0,1 L bis 1 Liter.

Die Flaschen gibt es in verschiedenen Größen im Fachhandel, von 0,1 L bis 1 Liter.

Nun ist Geduld gefragt, das Glas für ca. 6 Wochen an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren, damit die Äpfel ihren Geschmack an den Korn abgeben.

Ich verwende den kompletten Apfel, mit Schale und Gehäuse, bei uns im Garten ist alles ungespritzt.

Ich verwende den kompletten Apfel, mit Schale und Gehäuse, bei uns im Garten ist alles ungespritzt.

Nach den 6 Wochen die erste Verkostung starten, schmeckt alles schön nach Apfel? Ist es süß genug? Sonst nochmals für ca. 2 Wochen stehen lassen und eventuell mit Zucker nach süßen.

In kleine Flaschen abgefüllt, mit einem schönen Hänger versehen, fertig ist die kleine Aufmerksamkeit

In kleine Flaschen abgefüllt, mit einem schönen Hänger versehen, fertig ist die kleine Aufmerksamkeit

Wenn dein Likör lange genug mit den Äpfeln gezogen hat, dann fülle ihn in kleine dekorative Flaschen ab, verziere diese mit einem schönen, selbst geschriebenen Schild. Jetzt ist der Likör  bereit, die große weite Welt kennen zu lernen und deinen Freunden zu zeigen, wie tolle unsere einheimischen Äpfel schmecken 😉

Ich verwende nur die Äpfel, klaren Korn und etwas Rohrzucker, aber es gibt viele Möglichkeiten, dem Likör Geschmack zu verleihen.

Ich verwende nur die Äpfel, klaren Korn und etwas Rohrzucker, aber es gibt viele Möglichkeiten, dem Likör Geschmack zu verleihen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und verkosten, ich bin gespannt, wie dir der Apfellikör schmeckt.

4 Comments on “Apfellikör – die reiche Ernte 2018 wird verarbeitet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.