Hast du Rücken – Psoas ist vielleicht schuld :)

Ein neues Buch ist bei mir eingezogen und ich möchte es dir nicht vorenthalten. Weißt du was und wo Psoas ist?

Psoas ist der Lenden-Darmbein-Muskel und dank vieler sitzender Tätigkeiten heutzutage ist er oft beleidigt und macht deswegen vielen Menschen Probleme. In dem Buch Das Neue Psoas Training von Prof.Dr. Ingo Froböse,  (Leseprobe) findest du viele Tipps und Übungen, die du schnell und einfach in deinen Alltag integrieren kannst. Du wirst merken, wenn du täglich 5-10 Minuten für deinen Psoas opferst, sind Rückenschmerzen bald verschwunden.

Woran erkennst du, das dein Psoas zu schwach ist? Hierfür gibt es eine ganz einfache, schnelle Übung, die du überall machen kannst.

  • Setze dich aufrecht auf einen Stuhl, beuge deine Knie im 90-Grad-Winkel und hebe einen Fuß 5 Zentimeter vom Boden ab. Bei einem ausreichend kräftigen Psoas kannst du diese Position 10 Sekunden halten.
  • Setze diesen Fuß nun für 3 Sekunden ab und wiederhole noch weitere 9-mal diese Seite. Die aufrechte Haltung der Wirbelsäule darfst du nicht verlieren, es darf kein Zittern oder Zucken im vorderen Oberschenkelmuskel sein.
  • Teste nun auch die andere Seite.
  • Gelingt dir diese Übung nicht vollständig, dann wird es Zeit, den Psoas zu trainieren.

(Quelle: Das Neue Psoas Training)

Aber auch zu unbeweglich kann er sein und deswegen Probleme machen, auch hierfür gibt es einen Test im Buch.

Schmerzen und Probleme mit dem Psoas strahlen gerne über ein Bein bis in den Fuß aus, bei Sitzen hast du das Gefühl, du bekommst schnell einen steifen Rücken. Das durchbewegen des Rückens bringt oft Erleichterung.

In dem Buch wird im Theorie Teil genau erklärt, was, wo und wie Psoas ist. Einen Selbsttest habe ich dir oben schon mal aufgeschrieben.

Im Praxis Teil werden viele Übungen, die schnell und leicht in den Alltag zu integrieren sind, vorgestellt. So wie ich es von Prof. Dr. Ingo Froböse gewöhnt bin, werden die Übungen schlüssig erklärt. Abgerundet werden die Übungen mit vier kompletten Trainingsprogrammen.

Ich bin ganz begeistert von diesem Buch, ich habe Übungen entdeckt, die mir sehr geholfen haben, weil ja, auch ich als Fitnesstrainer, habe ab und zu Probleme mit meinem Psoas.

Wie geht es deinem Psoas, hast auch du Probleme mit ihm? Dann kann ich dir dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

Das Buch wurde mir als Rezesionsexemplar von der Verlagsgruppe Random Haus bedingungslos und kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 

5 Comments on “Hast du Rücken – Psoas ist vielleicht schuld :)

  1. Mein Psoas scheint OK zu sein – hab die Übung mehrfach gemacht. Trotzdem habe ich ständig “Rücken”. Und wenn ich nicht so faul wäre ….
    LG Perdita

  2. Mit meinen Lendenwirbelschäden sollte ich meinen Psoas vielleicht auch stärken … Allerdings gibt es laut ärztlichen Anweisungen viele Übungen, die ich gar nicht machen darf – das müsste ich zuerst prüfen lassen.

    Mit einer gewissen Belustigung habe ich die von dir zitierte “Testübung” gelesen: Was machen denn Menschen mit dem Buch, die gar keinen herkömmlichen Stuhl im Haus haben? Soll vorkommen! 😉

    XOXO

    Sissi

    • Tja, was machen Menschen ohne Stuhl? Die machen die Übung im Wartesaal beim Arzt und können die Zeit mit Selbstdiagnose überbrücken 😉
      LG Heike

      • Kicher … Ich trabe dann mal los und suche mir einen Arzt mit passenden Stühlen. 😉

        XOXO

        Sissi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.