Orsay – ich bin enttäuscht

Vor einigen Tagen haben ich mir über den Online-Shop von Orsay zwei Kleider bestellt, weil ich beide zuhause in Ruhe anprobieren wollte und mich für eins dieser beiden entscheiden wollte.

Nun war ich heute im Orsay in Speyer, weil Orsay ja damit wirbt, das ich die Ware direkt im Laden vor Ort zurückgeben kann. Leider wurde ich in Speyer schwer enttäuscht.

Bisher war ich immer sehr zufrieden mit diesem Laden, freundliche nette Mitarbeiterinnen, die mich kompetent und mit Sachkompetenz beraten haben. Heute wurde ich eines besseren belehrt. Ich habe dort eine neue Mitarbeiterin (laut der Kollegin die Chefin) kennengelernt, die hat mir meinen Tag versaut.

Seit heute möchte ich nicht mehr in diese Filiale. Die “nette” Dame dieser Filiale hat mich behandelt wie ein kleines, ungehöriges Kind. An dem Kleid, das ich zurückgeben wollte, waren unten am Saum leichte Flecken/Fusseln. Deswegen hat sie mir das Kleid nicht zurückgenommen, weil es so nicht mehr in den Verkauf kann. Schicken Sie es doch mit Hermes direkt an Orsay zurück, in meinen Laden kann ich es nicht nehmen.

Zuhause bin ich kurz mit einem Lappen über das Kleid gegangen und siehe da, die “Flecken” ließen sich ganz leicht wegwischen, ich denke es war Staub, woher, weiß der Geier, weil ich das Kleid gar nicht an hatte zuhause.

Nicht nur, das mir das Kleid nicht zurück genommen wurde, ich habe einen Geburtstag-Gutschein als Clubcard Besitzerin bekommen. Diesen Gutschein wollte ich nun auf eine Bluse einlösen, die ich mir kaufen wollte. Das geht auch nicht, weil die Bluse eine Special Price Bluse ist, da machen wir dies nicht mehr.

Dann druckt sie mir auch noch einen Gutschein für die Punkte aus, die ich auf meiner Clubkarte habe, ohne mich zu fragen, weil ich mittlerweile einen Betrag von 6,50 Euro angesammelt habe und dazu kam die Aussage, das machen wir immer so, sonst sammelt noch jemand für 50 Euro oder mehr, das wollen wir nicht.

Heute Samstag war ich in der Filiale in Ludwigshafen und wie schön zu sehen, es geht auch anders. Dort wurde mir das Kleid sofort zurückgenommen. Auf meine Frage hin, wie sie es dort mit den Gutscheinen handhaben, wurde mir gesagt, wenn ich vor dem kassieren Bescheid sage, wird der Gutschein nicht mit ausgedruckt und ich kann meine Punkte selbstverständlich sammeln. Für meinen nächsten Einkauf per Internet bekam ich einen Gutschein zugesendet, damit ich mir die Ware ohne Versandkosten nach Hause zusenden lassen kann.

Danke liebes Team vom Orsay Ludwigshafen, mein Einkauf hat heute richtig Spaß gemacht.

Leider hat sich die Presseabteilung von Orsay bis heute nicht bei mir gemeldet, obwohl ich um eine Stellungnahme gebeten habe, sehr schade.

 

 

Update – auf der Facebook-Seite wurde mir geantwortet

Liebe Heike, wir danken dir für deine Rückmeldung. Es tut uns sehr leid, dass du enttäuschst bist.  Wir werden deine Anmerkungen bezüglich der beschriebenen Situation an die zuständigen Kollegen weiterleiten. 

Die CLUB-Punkte kannst du natürlich gerne sammeln bis du sie einlösen möchtest. Du kannst auch jederzeit im Shop sagen, dass du keinen CLUB-Gutschein einlösen willst. Wir können für dich veranlassen, die Punkte wieder auf dein Konto gut zu schreiben – sende uns dafür die genauen CLUB-Informationen. Wir hoffen, dir hiermit geholfen zu haben. Liebe Grüße, dein ORSAY Facebook-Team

5 Comments on “Orsay – ich bin enttäuscht

  1. oh je, es scheint als ob die *neue Chefin* wirklich neu ist und strikt nach Mitarbeiter Handbuch ging. Mit dem Zurückgeben kann ich etwas verstehen, weil es leider immer Leute gibt, die sich Klamotten bestellen für irgend einen Anlass und dann einfach zurückgeben (wollen), und das ist nicht nur bei Orsay so. Aber das mit den Punkten und der Karte verstehe ich nicht, wieso kann sie sagen, machen wir immer so wenn sie erst neu ist.
    Ist die Filiale in Ludwigshafen sehr viel weiter weg? Denn die haben einen tollen Service und ich würde da Stammkunde werden 🙂

    LG Petra

  2. Solch ein peinliches Verständnis von “Dienstleistungsbereitschaft” und “Kundenfreundlichkeit” ist einer der vielen Gründe, warum ich solche Ketten grundsätzlich meide. Aber schön, dass dir wenigstens in Ludwigshafen geholfen wurde!

    XOXO

    Sissi

  3. Das Image jedes Unternehmens steht und fällt mit den Mitarbeitern – leider ist es diesen oft fremd – und dem Management, was ihre Mitarbeite mitunter schlecht behandelt oder nicht führt, leider auch nicht.
    🙁 Traurig aber wahr.
    Drück dich, Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.