Wie wär’s mal zu Silvester mit einem fruchtigen Secco #Palio #Wein&Secco Köth #FRBT2016

#sponsored Post *Werbung mit Charme*

Heute möchte ich Dir eine leckere, fruchtige Alternative für den Silvester Abend vorstellen. Gerne darf es der Fruchtsecco von Wein&Secco Köth sein.

Ralf Köth hat Weinbau auf dem Hof seiner Eltern gelernt und profitierte dabei von der Erfahrungen seines Vaters als Winzers. Auf dem Namen Palio für seine innovativen Secco-Sorten kam er in der Toscana, bei der Palio di Siena. Dies ist ein Pferderennen und dort ein riesiges Spektakel. Palio ist überschäumende Energie, daher war es für Ralf Köth naheliegend, prickelnde Lebensfreude, Aroma-Fülle und Genuss des Südens in seine Flasche zu bringen.

Drei Sorten durften wir testen und diese möchte ich Dir gerne vorstellen.

Pflaumen-Secco aus heimischen Früchten. Fruchtige Frische verbindet sich mit paradiesischen Genuss der Pflaume in dieser kleinen Flasche. Ich mag es ja nicht so sehr, wenn ein Secco zu süß ist und meine Vorstellung von einem Pflaumen-Secco war sehr süß, aber ich wurde eines besseren belehrt, dieser Secco ist nicht süß, sondern aromatisch fruchtig, die Pflaume harmoniert wunderbar.

Palio Pflaumen Secco

Apfel-Quitten Secco   Elstar,  eine Züchtung aus Golden Delicious und Ingrid Marie, fein säuerlich im Geschmack und harmoniert perfekt mit der feinherberben Quitte. Dieses Jahr wird dieser Aperitif unsere Silvesterfeier bereichern. Ohne viel Vorbereitung haben wir damit was wirklich Leckeres, frisches im Glas und einen wundervollen Start in eine lange Nacht. Dekoriert mit einer Apfelspalte, wie Köth es vorschlägt, macht es eine Menge her im Glas.

Palio Apfel Quitte Secco

Wilde Hibiskusblüten Secco   – An Silvester darf es bei uns gerne auch mal etwas besonderes sein, deswegen haben wir ein Glas mit Hibiskusblüten im Keller stehen, das an Silvester in den Secco kommt. Aufgefüllt mit diesem leckeren Tröpfchen wird es dieses Jahr ein wahrlich königlicher Genuss werden.

wilder Hibiskus Secco Palio

Was gibt es bei Dir an Silvester? Darf es da auch gerne mal etwas besonderes sein?

14457392_1276780399006971_4479052676285471410_nDanke an Cinny@Home für diese tollen Seccos, die ich über das Frankenbloggertreffen testen durfte. Sie wurden uns von Wein&Secco Köth kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Previous

Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.