Kürbis-Apfelsuppe mit Hackfleischspießen #rezept #herbst #kürbis

Solang die Kürbissaison läuft, koche ich regelmäßig eine leckere Suppe für meine Lieben. Heute gab es eine Apfel-Kürbis-Suppe mit Hackbällchen am Spieß.

Bei unserem Bauer gibt es jedes Jahr eine riesige Auswahl an verschiedenen Kürbissen und was ich besonders toll finde, er erntet sie auch kleiner, damit ich nicht einen riesen Kürbis habe und 20 Gerichte daraus zaubern muss. Ein Kürbis, ein Gericht, so mag ich es. Heute habe ich mir einen Muskat-Kürbis mitgebracht und daraus eine Suppe gezaubert.

Diesen Kürbis musst du schälen, anders als der Hokaido, aber wir mögen ihn besonders gerne 🙂

Für mein Suppenrezept brauchst du folgendes:

Zutaten (4 Portionen)

  • Kürbis (nach Gusto)
  • Äpfel (ich habe 2 leicht säuerliche genommen)
  • Ingwer (ca. 2 cm)
  • Zwiebel (eine)
  • Knoblauch (zwei Zehen)
  • Rapsöl (1 Eßlöffel)
  • Gemüsefond (Rezept findest du hier)
  • Piment d’Esplette (oder Chili)
  • Salz
  1. Als erstes habe ich einen großen Topf aufgestellt und in diesen das Rapsöl gegeben. In das erhitzte Rapsöl hab ich die grob geschnittene Zwiebel, den Knoblauch, die Äpfel (entkernt, aber nicht geschält) und den geschälten Ingwer gegeben und andünsten lassen.
  2. In der Zwischenzeit habe ich den Kürbis zerteilt, die Kerne raus genommen, geschält und in grobe Stücke zerlegt und zu dem gedünsteten Zwiebeln/Äpfeln gegeben und noch ca. 10 Minuten anbraten lassen.
  3. Nun gebe ich Salz, 1 TL Piment d’Esplette dazu und gieße mit ca. 1,5 L Gemüsefond auf und lasse es für ca. 15 Minuten köcheln.
  4. Wenn alles schön weich ist (kurz mit dem Messer in den Kürbis stechen) mit dem Pürierstab fein mixen.
  5. Nun nochmal abschmecken und dann bei kleiner Hitze noch 15 Minuten fertig kochen lassen, dadurch wird die Suppe sämiger.

Für die Fleischbällchen brauchst du Folgendes:

Zutaten (4 Portionen)

  • 2 kleine rohe Bratwürste
  • 2 EL Kürbiskerne

Das Mett der Bratwürste aus der Hülle nehmen, die Kürbiskerne grob hacken und beides miteinander mischen. Aus dieser Masse kleine Bällchen formen und diese bei kleiner Hitze in der Pfanne rundum braun braten. Du brauchst kein Fett, das Mett enthält genug Fett 🙂

Nun mache ich aus den Hackbällchen 4 kleine Spieße und diese kommen auf die fertige Suppe.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Schau doch mal bei bei der Kürbis-Blogparade von der Gesund lenkt Energie Akademie vorbei und lass dich noch weiter inspirieren 🙂

 

Previous

Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.