Ernährung – Bewegung – Stressbewältigung Sebastian Kneipp und Pidufo’s Welt schwimmen auf einer Wellenlänge :) #diefuenfsaeulen #wendepunktschifferstadt

Soll ich dir erzählen, warum ich so glücklich bin, als Kneipp-VIP Autor außerwählt zu sein? Die Philosophie von Sebastian Kneipp begleitet mich und mein Leben schon ziemlich lange und ist auch ein großer Bestandteil meiner Arbeit auserhalb des WWW’s.

Als Ernährungsberaterin und Fitnesstrainerin merke ich im Alltag immer wieder, wie wichtig es ist, sich auf die Grundbedürfnisse unseres Körpers zu besinnen. Alles, was wir extensiv, ohne Sinn und Verstand machen, belastet den Körper mehr als es ihm nutzt. Einfach mal wieder zur Ruhe kommen und auf die Bedürfnisse unseres Körpers hören, hilft oft viel mehr, als noch mehr Sport, noch eine neue Ernährungsweise, noch weiter, höher, schneller.

Sebastian Kneipp hat schon früh erkannt:

Die Natur ist die beste Apotheke

Sebastian Kneipp 

„Vorbeugen ist besser als heilen“, denn „gesund bleiben und lang leben will jedermann, aber die wenigsten tun etwas dafür.“

(Quelle: www.kneipp.com)

Da ich sehr konform mit den fünf Säulen von Sebastian Kneipp gehe, möchte ich dir diese heute etwas näher vorstellen.

  1. Ernährung:  Heute dreht sich bei vielen Menschen alles um Diät und Abnehmen. Aber eine kurzfristige Diät lässt dich oft in den JoJo-Effekt rennen. Dabei kann deine Ernährung deine gesunde Lebensweise super unterstützen und ergänzen und du wirst nie wieder eine Diät machen müssen. Eine gesunde Ernährung geht ohne Verzicht oder Diät. Eine Diät solltest du nur halten, wenn dir diese vom Arzt wegen einer Erkrankung verordnet wurde (wie z.B. bei Diabetes II). Wenn du deine Ernährung den Bedürfnissen deines Körpers anpasst, dich dann auch noch bewegst, dann nimmst du von ganz alleine ab. Regionale, frische Küche, unverarbeitete Produkte sind essentiell für eine gesunde Ernährung. Verzichte auf industriell hergestellte Produkte und du wirst erleben, wie gut es deinem Körper tut.
  2. Bewegung: Erwiesener Maßen bewegen sich die Deutschen viel zu wenig. Mehr bewegen bedeutet nicht gleich zum Extremsportler zu werden, nein, integriere die Bewegung in deinen Alltag. Wir Menschen sind nicht dazu gemacht, so lange auf dem Po zu sitzen. Es ist erschreckend, wie wenig Schritte ein „Büromensch“ heute noch in seinem Alltag macht. Noch Anfang des 20. Jahrhundert durfte im Büro nicht gesessen werden, da gab es überall noch Stehpulte. Aber im Zuge der Industrialisierung hat sich das leider zum Nachteil unseres Rücken und unserer Gesundheit geändert. Baue Bewegung in deinen Alltag ein, ein Spaziergang in der Mittagspause z.B., oder nimm die Treppen anstatt den Lift. Schon kleine Veränderungen können große Wirkungen haben.
  3. Balance: Gerade in der heutigen stressigen Zeit ist es oft sehr schwer die Balance zu finden. Dank Handy und I-Pad sind wir immer und überall erreichbar und wehe, du liest die WhatsApp und antwortest nicht gleich. Es gibt fast keinen Ort mehr, an dem wir nicht erreichbar sind. Aber gerade abschalten, entspannen und Ruhe finden sind für unsere Seele und unsere Gesundheit enorm wichtig. Warum sind Krankheiten wie „Burnout“ so auf dem Vormarsch? Weil es in unserem hektischen Alltag nur noch um die erreichten Ziele, die oft viel zu hoch gesteckt sind, geht. Die Balance zwischen Anspannung und Entspannung zu finden, ist gerade heute super wichtig und die Entspannung wird im Alltag gerne vergessen, oft kommt diese nur noch im Urlaub und dann zusammen mit der Entspannung der totale Zusammenbruch.
  4. Wasser: Beginne deinen Tag mit einer Kneipp-Anwendung unter der Dusche, um nicht schon hektisch morgens in den Tag zu starten. Oder lass dir unter Tag immer mal wieder kalte Güsse über die Unterarme laufen. Nimm diese bewusste Auszeit auch im Büro, du wirst sehr schnell sehen, wie gut sie dir tut und du möchtest sie nicht mehr missen. Achte darauf genug Wasser zu trinken, denn dein Körper besteht zu fast 90 % daraus. Wenn dir Wasser (ja Wasser, keine Softgetränke, oder ähnliches) fehlt, wirst du müde, bekommst Kopfschmerzen, bist nicht leistungsfähig.
  5. Pflanzen: Greif bei körperlichen Beschwerden nicht gleich zu Medikamenten. Die Natur hat uns so viele Heilkräuter geschenkt, da ist für jeden von uns das richtige Kraut gewachsen 😉

In meinem 10-Schritte Programm sind viele dieser Grundsätze beherzigt. Vielleicht kann ich dich mit diesem Programm unterstützen, in ein gesünderes Leben zu starten 🙂

Mein Tipp zum Schluss für dich: Auf der Kneipp-Seite findet bis zum 6.8.17 ein  Gewinnspiel statt, dort kannst du mit deinem Wissen über die 5 Säulen gewinnen.

 

 

 

Previous

Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.