Lavendelsirup

Die schönen Flaschen von Oliveda haben neues Leben eingehaucht bekommen.

Ich liebe den Duft von Lavendel im Sommer und diesen Duft habe ich eingefangen, mit dem leckeren Lavendelsirup. Dieser schmeckt in Wasser oder im Prosecco.

Für 1/2 Liter selbstgemachten Lavendelsirup brauchst du folgende Zutaten:

  • 500 g Zucker
  • 1/2 Liter Wasser
  • 2-3 Hände voll Lavendelblüten (frisch, oben am Blütenansatz abgeschnitten, oder getrocknet)

Wenn du getrocknete Lavendelblüten verwendest, solltest du etwa eine halbe bis eine Handvoll mehr Blüten verwenden um einen intensiven Geschmack zu erhalten.

 

  1. Koche das Wasser auf und gib den Zucker hinein. Rühre solange, bis sich alles aufgelöst hat. Nun lass diese Zuckerlösung abkühlen. Mein Vater nannte so eine Zuckerlösung Läuterzucker, der oft bei ihm in der Backstube zum Einsatz kam.
  2. Gib die Lavendelblüten in den Läuterzucker.
  3. Diese Mischung nun 24 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen. Decke den Topf dafür ab.
  4. Wenn die Ziehzeit vorbei ist, erhitze den Sud langsam. Nimm die Lavendelblüten mit dem Schaumlöffel heraus, bevor der Sud anfängt zu kochen. Wenn dein Lavendelsirup besonders intensiv schmecken soll, kannst du die Blüten auch kurz mitköcheln lassen.
  5. Nachdem du die Lavendelblüten entfernt hast, den Sirup noch für zwei bis drei Minuten sprudelnd kochen lassen.
  6. Fülle den Sirup durch ein Tuch oder einen Kaffeefilter in die abgekochten Flaschen und verschließe den Deckel fest.

Der Sirup hält sich im Kühlschrank ca. drei Monate.

Lavendel Secco

Wir machen aus diesem Sirup nun einen leckeren Lavendel Secco.

Dafür nehme ich ca. 1 Tl des Sirups (je nachdem wie süß du es magst) und gieße diesen mit 1 Teil Secco und 1 Teil Mineralwasser auf.

Garniert wird es mit einer Lavendelblüte und einer Zitrone.

Fertig ist der leckere, erfrischende Drink für einen heißen Sommerabend.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren