015201949736 pidufoswelt@gmx.de

Wie wäre es mal mit einem rustikalen Bauernbrot auf Natursauerteig Basis. Dieses Brot ist nicht nur lecker, es hält sich dank des hohen Sauerteiganteils lange frisch und schmeckt täglich besser.

Die leckere aufgerissene Kruste, macht die nicht gleich Apetit zum reinbeißen? Du möchtest es nachbacken, dann habe ich nachfolgend das Rezept für dich.

Rezept für ein 1,5 kg schweres Bauernbrot

Den Sauerteig und die Hefeanzucht am Vortag nach Anleitung des jeweiligen Beitrags zubereiten.

Am nächsten Tag alle Zutaten in die Küchenmaschine geben und 10 Minuten bei mittlerer Stufe kneten, bis es einen schönen homogenen Teig gibt.

Diesen Teig nun 20 – 30 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig rund wirken und in ein große Peddigrohrkörbchen setzten und für ca. 1 Stunde gehen lassen. In dieser Zeit den Backoften auf 260 ° vorheizen. Ich gebe immer einen Pizzastein dazu. Stelle auf den Boden des Backofens eine hitztebeständig Schüssel mit Wasser, damit diese Dampf abgibt.
Wenn sich der Teig ungefähr verdoppelt hat, das Brot in den Backofen geben.

Nun läßt du das Brot für ca. 1 Stunde backen. Die ersten 10-15 Minuten bei 260 °, die nächsten 10-15 Minuten bei 230 ° und die Restzeit bei 200 °.

Wenn du noch nie ein Brot gebacken hast, findest du eine genaue Anleitung in meinem Beitrag Alte Bäckertradtion neu aufgelebt. Dort findest du eine Schritt für Schritt Anleitung beginnend vom Ansetzen des Sauerteigs bis hin zum fertigen Brot.

In dem Beitrag Hefe selbst vermehren erkläre ich dir, wie du den Hefeansatz machst.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Apetit.