365 leere Seiten

Mein Jahr 2019 ist noch ganz jungfräulich, es schreibt gerade mal 12 Stunden und ich schaue auf ein leeres Buch, 365 leere Seiten, bin gespannt, wie wird dieses Buch gefüllt werden. Was hat das Leben dieses Jahr mit mir vor? Was erwartet mich? Ich weiß es nicht und das finde ich gut, das Leben hält immer wieder neue Überraschungen für mich bereit und ich freue mich auf jede einzelne, manchmal sind es Herausforderungen, die ich bewältigen darf, oft sind es tolle Erlebnisse, mit denen ich nie gerechnet habe….

2018 war spannend

Heute vor einem Jahr saß ich auch vor dem leeren Buch, bei weitem nicht so relaxed und entspannt wie heute, ich hatte, ehrlich gesagt, richtig Zukunfstängste, da einige große, schwere Veränderungen angestanden haben.

Mein Baum des Lebens, ich bin schon auf viele Äste geklettert, aber oben bin ich noch lange nicht

Getreu diesem Motto, habe ich Anfang 2018 den Kopf nicht in den Sand gesteckt, mich von Weggefährten getrennt, die mir nicht gutgetan haben, aktiv daran gearbeitet, das die Veränderungen in unseren Leben positiv werden, meine Augen nicht vor neuen Freunden verschlossen, ich bin offen geblieben, auch wenn ich 2017 mal wieder Enttäuschungen erleben musste, aber diese gehören doch wohl genauso zum Leben, wie die Überraschungen.


Doch jetzt knallst du in mein Leben, und ich kann mich nur ergeben
du kommst wie ‘n Überfalllkommando und ich bin k.o.
Und das Eis beginnt zu tauen, und es ist zu spät abzuhaun
und ich merk’, ich lieb’ dich so – egal, ich geh’ jetzt voll auf Risiko

Songtext von Udo Lindenberg

Ich bin gebrandmarkt, was Freundschaften mit Frauen angeht. Drei super gute Freundinnen habe ich, eine seit Kindertagen, mit der anderen durfte ich Freud und Leid im Geburtsvorbereitungskurs teilen, die dritte hat mein Bruder in mein Leben gebracht, da wage ich sogar zu sagen, sie ist meine Herzensschwester geunckt und gewarnt, aber diese Bedenken habe ich immer zur Seite geschoben und gehofft, eine neue Freundin gefunden zu haben. Anfang 2018 hatte ich beschlossen, keine neue Frauenfreundschaften mehr zu schließen, mein Vertrauen war weg. Aber dann war dieses eine Bloggertreffen in Berlin, im Februar 2018. Ein Doppelzimmer durfte ich mir mit Katrin teilen, die erste Nacht habe ich noch allein im Zimmer verbracht, da Katrin verhindert war. Morgens, kurz vor dem Gang zum Frühstück hat es dann an der Tür geklopft, mein Herz hat so laut in meinem Hals gepocht, ich dachte, oh man, das sieht mir die Katrin sofort an, wie uffgeregt ich bin, wie peinlich. Ich öffne die Tür, da steht Katrin und es hat sofort bam gemacht, wir waren uns sofort sympathisch, gibt es Liebe auf den ersten Blick unter Frauen, so rein platonisch, ich denke ja, jedenfalls bei uns beiden. Wir passen wie Deckel auf Eimer, wir haben einen sehr ähnlichen Humor und weinen und lachen gerne über die gleichen Schnulzen, okay, ich bin ein paar Jährchen älter, aber spielt dies bei Liebe eine Rolle? – Danke 2018, dass du mir eine so tolle Freundschaft geschenkt hast. Und ja, wir haben uns im Februar nicht das letzte Mal gesehen, noch zweimal in Jahr 2018 haben wir uns live und in Farbe gegenübergestanden, viel miteinander gechattet, geschnattert, gelacht, per WhatsApp-Video telefoniert (sollten wir noch öfters machen) und auch für 2019 ist ein Treffen angepeilt.

Zwei starke Frauen
Wehe wenn sie losgelassen
Neue Wege gewagt

Im Juli 2018 habe ich mich auf neue/alte Pfade gewagt, ich habe mich an einen neuen Job getraut, wie spannend dieser Weg ist, habe ich dir bereits in diesem Beitrag erzählt.

Was hat 2019 mit mir vor?

Ich weiß es nicht und dafür bin ich dankbar, planen kannst du dein Leben, aber ob deine Pläne eintreffen, wird sich dann am Ende so zeigen. Ich bin zuversichtlich, mit meinem Schatz, der mein Leben nunmehr seit dreißig Jahren begleitet, werde ich alle Hindernisse überwinden und solange wir uns beide haben, kann gar nichts passieren.

Einige Termine für 2019 stehen für mich schon fest, wie immer, manche von mir geplant, andere vom Leben vorgegeben. Ein großes Ereignis wirft schon seit längeren die Schatten voraus, viele meiner Freunde haben es mir 2018 vorgemacht, ja dieses Ereignis kann man überleben, wird man überleben und das direkte Datum verändert einen nicht, mal sehen, ob es bei mir genauso ist ? Auf jedenfall danke an meine Eltern, ohne sie würde dieses Ereignis nicht geben, danke das ihr damals diese Herausforderung angenommen habt und sie mit Leichtigkeit, Liebe und viel Humor gemeistert haben.

Ich bin gespannt

Auf jedenfall bin ich sehr auf 2019 gespannt, was es bringen wird, wie sich jede einzelne Seite des Buches füllen wird. Schaun wir, was das Leben für Überraschungen für uns bereithält.

2018, so war mein Jahr, 2019 ich freue mich auf dich

12 Comments on “365 leere Seiten

  1. Das hast du toll geschrieben und regt zum Nachdenken an. Vieles lässt sich nicht vorbestimmen und man muss es annehmen und oft das beste daraus machen – man wächst an seinen Aufgaben. Erlebtes macht einen reicher, lässt manches in einem anderem Licht erscheinen. Gut auf manche Erfahrungen würde man gerne verzichten. Aber es liegt leider nicht immer in unserer Hand. Auch ich habe schon vieles erlebt… Deshalb bin auch ich froh, wenn wir uns auch nicht persönlich kennen, dass sich unsere Wege gekreuzt haben. LG Anke

    • Danke liebe Anke für deine tollen Worte und ich hoffe, wir werden uns eines Tages auch persönlich kennen lernen
      LG Heike

  2. Das hast du wundervoll geschrieben liebe Heike, ja das Leben hält viele Überraschungen bereit. Ich wünsche dir vom ganzen Herzen alles erdenkliche Gute, vor allem Gesundheit und all das was du dir wünscht für das neue Jahr , und ich glaube fest daran das wir uns auch mal im richtigen realen Leben kennen lernen werden, ich drück dich ganz lieb
    Liebe Grüße Leane

    • Liebe Leane,
      danke dir <3 , Gesundheit ist für uns alle wohl das Wichtigste, der Rest ergibt sich von ganz alleine
      Fühl dich feste gedrückt
      Heike

  3. Hallo , das ist sehr schön geschrieben. Viele schöne Momente wünsche ich dir , und das 2019 das Buch sich füllt mit deinen Seiten. LG Astrid

  4. Das hast du ganz toll geschrieben, ich würde auch wundervoll sagen. Dann sind wir mal gespannt was das neue Jahr so bringt. Ich wünsche dir alles Liebe und vor allem ganz viel Gesundheit.
    Liebe Grüße, Katrin

    • Liebe Katrin,
      ja wir sind gespannt, die leeren Seiten werden sich ganz schnell füllen.
      Dir auch alles Liebe und mögen alle deine Wünsche sich erfüllen
      Heike

  5. Meine Liebe,
    als ich den Beitag gelesen habe, hatte ich erst einmal einen Kloß im Hals und mir kamen die Tränen … vor lauter Rührung. Auch jetzt wieder, wenn ich diese Zeilen hier schreibe. Ich kann mich noch genau an diesen Tag im Februar erinnern, denn mir ging es ähnlich wie dir.
    Und schon als du die Tür aufgemacht hattest wusste ich: hey, die ist super sympathisch, die kannst du nur mögen.
    Das sich daraus so eine tolle Freundschaft entwickelt hat, hätte ich nicht gedacht – dankbar bin ich jedoch dafür, sogar sehr.
    Und wie Recht du doch hast, dass wir ja mehr Videotelefonie betreiben wollten 😉 Ein neuer Vorsatz für 2019, oder?
    Jetzt drück ich dich erst einmal ganz fest virtuell und freue mich, wenn wir uns bald wieder live sehen.
    Ich bin gespannt auf unser neues Jahr.
    Danke für diese wunderbare Freundschaft.
    Liebe Grüße, Katrin

  6. Dein Artikel geht richtig ans Herz. Wenn du in Zukunft häufiger in Berlin bist, werden wir uns ja vielleicht auch noch persönlich kennenlernen. Das würde mich sehr freuen!
    Ich wünsche dir ein wunderbares Jahr!
    Liebe Grüße
    Steffi

    • Liebe Steffi,
      da würde ich mich sehr freuen, wenn wir uns auch “offline” kennenlernen dürfen. Mein Traum ist es, bald wieder nach Berlin zu kommen, meine Mädels dort wieder zu sehen.
      Danke
      Heike

Schreibe einen Kommentar zu Pidufo Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.