Hängeseilbrücke Geierlay #ausflugtipp #hunsrück #erlebnis

Gestern haben wir einen Ausflug nach Mörsfeld gemacht, Hängeseilbrücke Geierlay, seit Oktober 2015 ist dieses 360 m lange Hängeseilbrücke geöffnet.

Schon die Anfahrt ist ein Traum für meine Augen, dieses tolle Feld haben wir am Wegesrand entdeckt.

Angekommen in Mörsfeld haben wir direkt auf dem Parkplatz am Besucherzentrum geparkt. Alles schön ausgeschildert und leicht zu finden. Die Hängeseilbrücke Geierlay kostet keinen Eintritt, dafür kostet der Parkplatz pro 2 Stunden Parkzeit 2,– Euro, voll in Ordnung.

Nun kannst du entscheiden, direkt zur Brücke, geht über einen betonierten Weg über ca. 1,1 km, oder lieber als längere Wanderung und den Wald genießen. Wir haben uns für den Wanderweg Geierlay Schleife entschieden, dieser Rundweg ist ca. 6 km lang.

Wenn du dich für die Geierlay Schleife entscheidest, beachte, nicht umsonst sind diese Warnschilder aufgestellt :), du solltest wirklich gutes Schuhwerk anhaben und auch Wander erprobt sein. Es sind Abschnitte dabei, wo körperliche Fitness und Geschicklichkeit von Vorteil sind.

Die Geierlay Schleife führt durch den Wald, ein schöner abwechslungsreicher Weg.

Augen aufhalten, am Wegesrand findest du viele schöne Kerlchen.

Dieser Weg ist pure Entspannung für meine Seele gewesen, da war Abschalten super möglich.

Nach dem ersten ca. 1,5 langen Stück durch den Wald, kommst du raus aus dem Wald, vorbei an Feldern und dann ist es nicht mehr weit bis zur Hängeseilbrücke.

Wenn du bei diesem Schild bist, dann stehst du schon fast vor der Brücke.

Noch einmal um die Ecke und dieser atemberaubende Blick empfängt dich.

Auch wenn da wirklich viele Menschen auf der Brücke sind, es ist gar kein Problem drüber zu gehen.

Der Blick hinab von der Brücke in das Tal unter uns.

Oder quer über den Wald.

Ca. die Hälfte der 360 m habe ich geschafft. Ich muss sagen, es wackelt, aber nicht so heftig wie ich es mir vorgestellt habe.

Was ein großer Vorteil für mich ist, die massive Bauweise aus Holz, du kannst über den Boden nach unten schauen. Sowas macht mir sonst sehr Probleme.

Atemberaubend diese tolle Brücke.

Hier bekommst du einen Eindruck, welche Kräfte auf diese Brücke wirken.

Aber oben auf der Brücke merkt man es kaum.

Erst mal habe ich mit diesem tollen Armband belohnt, damit zeige ich Schisser nicht nur, ja, ich habe es geschafft, nein, mit dem Erlös unterstütze ich auch den Erhalt der Brücke.

Von dieser Seite aus geht unser Weg weiter.

Du kommst unter die Brücke und es wird immer mehr klar, was dies für ein Wunderwerk ist.

Und weiter geht es wieder durch den Wald mit tollen Eindrücken und Ausblicken.

 

Es geht vorbei am Bach, das beruhigende Plätschern begleitet unsere Wanderung.

Exotische Pilze haben wir entdeckt. Kennst du den? Ich habe ihn vorher noch nie gesehen.

Und dann auf einmal wird der Blick nach oben wieder frei und da ist sie wieder 🙂

Uns hat dieser Tag in Mörsdorf super gefallen und ich kann es nur empfehlen. Als Anfahrt Zeit mussten wir von Schifferstadt aus 1,5 Stunden rechnen.

Warst du schon mal auf dieser tollen Brücke? Ich hoffe, dir gefällt mein heutiger Ausflug Tipp.

Previous

Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.