Tomatensoße – schnell auf Vorrat selbst gemacht #rezept #diy #vorrat

Meine Jungs mögen gerne ein schnelles, unkompliziertes Essen, wenn Mama nicht da ist zum Kochen oder gerade, wenn das Hüngerchen kommt, was anderes vor hat, als zu kochen ;). Deswegen koche ich immer Tomatensoße auf Vorrat, damit sie mit Nudeln oder Reis einen schnellen Sattmacher haben.

Dafür brauchst du Tomaten ( ich nehme gerne Fleischtomaten), Karotten, Zwiebeln und was ich noch so bei Gemüsebauern finde.

Ausserdem noch Gewürze, Knoblauch und eine Chilischote. Rosmarin, Thymian und Majoran wächst bei uns im Garten, die bunten Chilis auch.

Nun gebe ich in einen großen Topf etwas Rapsöl und die in Würfel geschnittenen Zwiebeln und lasse diese glasig angehen. Dann kommt der Knoblauch, Chili und Gewürze dazu, kurz mit andünsten und das Gemüse wird grob zerkleinert. Dieses kommt dann mit in den Topf und ca. 100 ml Wasser und nun den Deckel drauf und ca. 30 Minuten köcheln lassen, bis alles schön weich ist.

Nun gebe ich die Soße in meinen Passiersieb, damit keine Stücke mehr vorhanden sind.

Dann nochmals im Topf aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun fülle ich die Soße in heiß ausgekochte Gläser, wichtig, auch die Deckel auskochen, damit alles keimfrei ist.

Als nächstes die verschlossenen Gläser in ein Wasserbad stellen und für ca. 15 mind. einkochen lassen.

Dann die Gläser auf ein feuchtes Tuch stellen und abkühlen lassen. Wenn alles richtig gemacht wurde, zieht sich der Deckel mit einem „plopp“ zu und dann ist das Glas bereit, um im Keller auf den Einsatz zu warten. Laut meiner Oma halten die Gläser so jahrelang, bei uns nicht, da sind die nach ca. drei Wochen leer gefuttert 😉

Nicht vergessen, ein schönes Schildchen drauf zu kleben, dann weißt du, wann du was in deine Gläser gefüllt hast.

Guten Appetit

Previous

Next

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.