Nie mehr Schweißflecken auf der guten Bluse #BeautifulWithSoftwings

*sponsored Post – Werbung mit Charme*

Kennst du auch das leidige Problem im Sommer, auf der guten Seidenbluse ist wieder der verräterische Fleck, der sich auch noch in den Stoff frisst und nur schwer oder gar nicht raus geht? Ich habe Softwings Achselpads ausprobiert und heute möchte ich dir von meinen Erfahrungen berichten.

Ganz ehrlich, ich hatte bevor ich die Softwings Achselpads kennengelernt habe, noch nie etwas davon gehört. Eine tolle Idee, diese Achselpads, gearbeitet wie eine ganz dünne Slipeinlage, werden sie in das Hemd oder die Bluse direkt unter die Achsel geklebt und bieten so Schutz vor den von mir so sehr gehassten Schweißflecken. Es gibt eine Packung für Männer und eine für Frauen, der Inhalt unterscheidet sich nicht, nur die Aufmachung.

In jeder Box ist ein kleines Etui, in dem du ganz einfach deinen Vorrat in die Tasche packen kannst, damit du immer für alle Eventualitäten gerüstet bist.

Achselpads sind Schutzeinlagen, die verhindern, das Schweißflecken auf Textilien im Achselbereich entstehen. Mit einem Klebestreifen werden sie im Achselbereich in das Kleidungsstück geklebt, dort nehmen sie den Schweiß direkt auf und verschließen ihn geruchsneutral. Die Softwings Achselpads sind aus hautfreundlichem, antiseptischem Material, mit einer weichen Auflage, die einen Saugkern aus überwiegend Viskos hat. Die Oberseite ist antiseptisch, dadurch können sich auf der Haut keine Bakterien bilden und sich kein unangenehmer Schweißgeruch bilden. Die Rückseite ist wasserundurchlässige und trotzdem atmungsaktiv. Bis zu 24 Stunden schützen die Pads, vor dem Waschen, einfach aus dem Kleidungsstück lösen und über den Hausmüll entsorgen.

Die Achselpads werden an der gewünschten Stelle im Kleidungsstück angelegt, das Schutzpapier wird nacheinander abgezogen und jede Seite wird an deinem Kleidungsstück festgeklebt. Ganz einfach und so habe ich es zuerst an meiner Wildseidenblusen ausprobiert.

Dank der guten Passform waren sie schnell und leicht in meiner Bluse fixiert. Nur leider haften sie auf der Wildseide nicht so gut, wie ich es mir vorgestellt habe. Der Klebestreifen hat sich beim Anziehen wieder gelöst und klebte unangenehm an meiner Achsel, hat mich an eine verrutschte Slipeinlage erinnert, ich denke, ich brauche den Mädels unter uns nicht erzählen, wie unangenehm dieses Tragegefühl ist, Grins…

Zweiter Versuch war eine Baumwollbluse. Ich darf dir sagen, dieses Material ist auf alle Fälle wesentlich besser geeignet. Die Softwings Achselpads lassen sich super leicht anbringen und bleiben da, wo sie hin gehören. Lediglich ein leises Knistern, wenn ich meinem Arm bewege, erinnert mich daran, das ich etwas unter meinen Achseln geklebt habe. Die Softwings Achselpads scheuern mich nicht und fühlen sich zart und weich auf meiner Haut an.

Da die Bluse sehr zart ist, scheint das Achselpad etwas durch, aber es stört mich nicht, da ich selten mit erhobenen Armen rumlaufe 🙂

Die Softwings Achselpads finde ich super, wenn ich an einem heißen Tag etwas langärmeliges tragen muss und keine Schweißflecken riskieren will. Bei mir haben sie aber keine 24 Stunden gehalten, nach so ca. 4 Stunden tragen hat sich auch unter dieser Bluse der Kleber gelöst und das Pad hat an meinen Achseln geklebt. Ich werde in Zukunft die Achselpads öfters wechseln, damit ich in meiner Bewegungsfreiheit nicht eingeschränkt bin.

Kennst du bereits Softwings Achselpads? Wie kommst du damit zurecht?

Danke, für diesen Test. Die Softwings Achselpads wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

Previous

Next

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.