Gigaset SL 400 A GO – Formschön telefonieren #GigasetGo #FestnetzmitZukunft

#sponsoredPost *Werbung mit Charme*

Bei uns ist ein neues Telefon eingezogen, von Gigaset das SL 400 A Go, mit dem das Telefonieren über Internet noch einfacher wird. Auch wenn dieses Telefon viele für mich neue Funktionen hat, das erste Anschließen und „einfach“ telefonieren war ganz einfach und ist selbsterklärend.

Nachdem ich die Basis-Station an unseren Router angeschlossen hatte und das Telefon dort angemeldet habe, konnte ich schon problemlos los telefonieren. Aber wir wollten natürlich den vollen Umfang ausschöpfen, deswegen haben wir die Basis-Station mit dem mitgelieferten LAN-Kabel an den Router angeschlossen und sogleich leuchtete die Anmelde Taste blau und ich wusste, alles richtig gemacht.

Was ich richtig super finde, es gibt eine detaillierte Anleitung im Internet, dort wird mit 4 kleinen Videos ganz genau erklärt, was das Telefon alles kann.

Ganz einfach war auch das Anmelden der weiteren Telefone, die wir bereits zu Hause haben, auch mit dieser Basis können wir auf jeder Etage ein eigenes Mobilteil anmelden und so untereinander, sowie nach draußen telefonieren.

Wir haben für jedes Mobilteil seine eigene Nummer, so kommen sich Kinder und Eltern nicht ins Gehege.

Durch drei integrierte Anrufbeantworter, die individuell besprochen werden können, kann jede weitere Nummer von diesem Gerät aus bedient werden, super praktisch für mich, da habe ich nur ein Handgerät und kann den Geschäfts-AB einfach abhören.

Was ein super Feature ist, ich konnte über die Gigaset App Contact Push ganz einfach mein auf dem Handy gespeichertes Telefonbuch auf das Mobilteil übertragen, lästiges neues Eintippen fällt dadurch aus.

Die Größe erinnert eher an ein Handy, als an ein herkömmliches Telefon, gefällt mir sehr gut, schön klein und handlich.

 

 

Auch hat dadurch das Telefon Zugriff auf die von Telekom zur Verfügung gestellten Nummer, wenn der Empfänger die Rückwärtssuche zuläßt, sehe ich direkt beim Anruf, wer in der Leitung ist, auch wenn die Nummer nicht im lokalen Telefonbuch gespeichert isst.

Über den gleichen Zugriff kann ich direkt eine Telefonnummer suchen, wenn ich den Namen und den Wohnort weiß, einfach eingeben und ich bekomme die entsprechende Auswahl angezeigt, insofern mein gesuchter Empfänger im Telefonbuch der Telekom zu finden ist.

Dafür gehe ich in Kontakte und dort ins Netztelefonbuch

 

Und dann kann ich entscheiden, wo im Internet meine Nummer gesucht wird

Jetzt nur den Namen und den Wohnort eingeben und auf Suche drücken und schon in kürzester Zeit erscheinen die gewünschten Einträge, sofern der Teilnehmer im öffentlichen Telefonbuch steht.

Dadurch, das wir die Basis Station an das Internet angeschlossen haben, bekommen wir als Bildschirm Schoner das Weltwetter 🙂 tolle Spielerei.

 

 

Und als extra Schmankerl starte ich für dich heute auf dem Blog ein Gewinnspiel.

Bereits vor einiger Zeit habe ich dir den Gigaset Freisprech-Clip L410 und diesen kannst du ab heute bei uns auf dem Blog gewinnen. Teilnahme hier.

 

 

Wir sind ganz begeisert von unseren neuen Telefon, wie findest du es? Bist du auch schon im Internet mit deinem Telefon unterwegs?

Das Gigaset SL 400 A GO  wurde mir kostenfrei von Gigaset zur Verfügung gestellt. Bei diesem Test handelt es sich um eine Leihstellung der Gigaset. Vielen Dank dafür.    Alle Berichte beruhen auf meiner eigenen Meinung, sowie auf meiner selbst gemachten Erfahrung.

Previous

Next

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.